Carl Albrecht
Carl Albrecht

Dr. Carl Edward Archibald Albrecht wurde 1975 als Sohn eines Landwirts und einer Studienrätin geboren. Er arbeitete nach dem Abitur zunächst beim Nah- und Mittelost Verein e. V. in Hamburg und in einer Anwaltskanzlei in Riad, Saudi-Arabien.

Anschließend absolvierte er anderthalb Lehrjahre Landwirtschaft auf Betrieben mit Ackerbau, Milchvieh und Mastvieh mit darauffolgender Praktikantenprüfung vor der Landwirtschaftskammer Hannover.

Nach dem Wehrdienst begann er sein Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen, das er mit dem Master of Science im Fachbereich Tierproduktion abschloss. In den Sommersemesterferien arbeitete er bei einem landwirtschaftlichen Forschungsunternehmen als wissenschaftliche Hilfskraft. Darauf folgte die Doktorarbeit ebenfalls im Fachbereich Tierproduktion.

Nach einem Molkereilehrgang an der LUFA Nordwest in Oldenburg kehrte er an die Georg-August-Universität in Göttingen für ein Studium der Ethnologie im anwendungsorientierten Profil mit Regionalschwerpunkt Afrika zurück, um seine Fachkompetenz zu erweitern. Während dieses Studiums studierte er Anthropogeographie im Nebenfach und schloss das Zweitstudium mit dem Master of Arts ab.

Weitere Arbeits- und/oder Forschungsaufenthalte im Ausland führten ihn in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Indien, Ägypten und Ghana. Er unternahm Auslandsreisen in 20 weitere Länder in Europa, Afrika und Asien.

Weil die Koordination von Projekten im Ausland immer mehr an Bedeutung gewinnt, machte er bei der Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung in Witzenhausen die Fortbildung zum zertifizierten Koordinator im Internationalen Projektmanagement, die er ebenfalls erfolgreich abschloss.

Er verbindet seine vielfältigen landwirtschaftlichen Erfahrungen mit der interkulturellen Kompetenz des Ethnologen, den Planungs- und Organisationstechniken des internationalen Projektmanagements, um zum Erfolg Ihres Projektes beizutragen.

Er ist Autor der landwirtschaftlichen Fachbücher:

“The Old World camel as productive farm animal: Camel milk – production, processing, marketing with special reference to Dubai (United Arab Emirates) and Rajasthan (India)”, Tectum Verlag, Marburg

www.amazon.de/COW-EATS-CHAMELEON-peri-urban-production/dp/3863761812/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1508247225&sr=1-1&keywords=carl+edward+archibald+albrecht

 

“The cow eats the chameleon – Urban and peri-urban livestock production and marketing in Tamale (Ghana)”, Optimus Verlag, Göttingen

www.amazon.de/World-Camel-Productive-Farm-Animal/dp/382889156X/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1508247347&sr=1-1&keywords=camel+milk

 und

“Accidents and inspiration: Nomadic pastoralism, Camel-man-relationships, international camel trade and the relevance of camel meat for societies in North Eastern Africa”, amazon kdp

http://www.amazon.de/Accidents-Inspiration-Pastoralism-Camel-Man-Relationships-International/dp/1719874581/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1536238037&sr=8-2&keywords=accidents+and+inspiration

Vergrößern